Falten – Reißen – Spielen!

Internationale Papier- und Figurentheater in München
vom 18. bis 22. Oktober 2017

Kaum ein Material ist so leicht zugänglich, so viel-seitig, viel-fältig und viel-gestaltig wie Papier. Es ist modellierbar und zugleich formbeständig, es ist handfest – oder nahezu körperlos und transparent. Kein Wunder, dass das Figurentheater immer schon von diesem Stoff angezogen war und mit seinen Möglichkeiten gespielt hat, vom historischen Papiertheater des 19. Jahrhunderts bis hin zum zeitgenössischen Materialtheater.

Falten – Reißen – Spielen! steht in diesen 5 Tagen auf dem Programm. 14 Produktionen aus 5 Ländern zeigen, was Papier so alles kann: Ob als Schneide- oder als Mal-Theater, als poetische Materialstudie in rosa Toilettenpapier, als lebendige Pop-up-Zeitung oder als Konzert mit Papierinstrumenten – für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gibt es eine Menge zu entdecken! Zur gleichen Zeit sind außerdem sechs klassische Papiertheater zu Gast im Kleinen Theater im Pförtnerhaus und in weiteren Spielstätten im Bürgerpark Oberföhring. Und wer nun Lust bekommt, selbst einmal ein Blatt zur Hand zu nehmen, findet in den Workshop-Angeboten weitere Anregungen dazu.

 

Ein Projekt des FigurenTheaterForums München:
Münchner Stadtmuseum – Sammlung Puppentheater / Schaustellerei
Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e.V. München
Kultur & Spielraum e.V.
Kleines Theater im Pförtnerhaus

 

Förderer und Unterstützer: