Papiertheater am Ring Wilhermsdorf (DE): Zar und Zimmermann

Die Oper von Albert Lortzing auf der Papiertheaterbühne der Familie Ruf.

Zar Peter I. erlernt in Holland inkognito das Handwerk des Schiffszimmermanns. Sein Freund Peter Iwanow, der aus der russischen Armee desertiert ist, wird vom holländischen Bürgermeister, der erfahren hat, dass unter den Zimmerleuten der Zar sein soll, irrtümlich für diesen gehalten. So bereitet er eine standesgemäße Begrüßungszeremonie für den falschen Zaren vor. Mittlerweile hat sich Marie, seine Nichte, in Iwanow verliebt. Unglücklich über den vermeintlichen Standesunterschied hält sie ihre Liebe für unmöglich. Der Zar muss dringend zurück nach Russland, doch um das Abwerben von erfahrenen Zimmerleuten ins Ausland zu unterbinden, ist der Hafen gesperrt – wie lassen sich diese Verwirrungen nur lösen?

Libretto nach der Kurzoper der Deutschen Grammophon von 1929, mit Aufnahmen des Chors des Leipziger Rundfunks und der Staatskapelle Dresden von 1966, für das Papiertheater bearbeitet von Sabine und Armin Ruf.

Das „Papiertheater am Ring“ spielt seit über zehn Jahren als Familie klassisches Papiertheater. Überwiegend wird live gesprochen, einige Aufführungen sind neuerdings aber auch teilweise oder ganz vertont. Von Märchen wie „Hänsel und Gretel“, „Der gestiefelte Kater“ über Sagen wie „Der Rattenfänger von Hameln“ bis hin zu Opern wie „Zar und Zimmermann“ reicht das Repertoire inzwischen. Zahlreiche erfolgreiche Vorstellungen gab es auf Papiertheaterfestivals unter anderem in Harderwijk (NL), Preetz und Wolgast und in Museen (Hanau, Schmiedebach).


Samstag, 21. Oktober 2017, 11.30 und 18.30 Uhr
Sonntag, 22. Oktober 2017, 11.30 Uhr
Dauer: 45 Minuten
Für Erwachsene
Ort: Bürgerpark Oberföhring
Sonderpreise Oberföhring A
Kartenreservierung per E-Mail an info@kasperlbuehne.de